Wie macht man Bartöl?

Bart

Vor dem Start ist es ratsam, die zu verwendenden Materialien mit Alkohol zu desinfizieren. Es wird dann mit heißem Wasser gespült und trocknen gelassen. Dann wird ein Behälter genommen und Arganöl gegossen, um dem Glas Glanz und Weichheit zu verleihen Bart. Dann wird Avocadoöl hinzugefügt und Öl Jojoba, die den Bart nähren, schützen und mit Feuchtigkeit versorgen.

Sobald dies erledigt ist, zwei Tropfen Vitamin EGanz zu schweigen von ein paar Tropfen ätherischem Ylang-Ylang-Öl, das dem Bart ein besonderes Parfüm verleiht, ihn aber auch stärker und glänzender macht. Dann werden die Zutaten mit einem Spatel gemischt, bis eine homogene Konsistenz erhalten wird.

Mit Hilfe eines Trichters die Bartöl in einer Sprühflasche. Dann wird es an einem trockenen Ort, fern von Hitze und Licht, aufbewahrt. Bei sachgemäßer Lagerung kann das Bartöl 6 Monate lang verwendet werden. Um Bartöl herzustellen, kann es auch mit Avocadoöl, mit Aloe Vera Gel oder mit kombiniert werden Sheabutter. Einige Formeln mischen süßes Mandelöl mit Arganöl. Für diejenigen, die sich einen Bart wachsen lassen möchten, ist auch die Verwendung von Rizinusöl möglich.

Zu diesem Öl wird hinzugefügt Sesamöl und eine Anti-Haarausfall- und Regenerationsformel wird erhalten. Ein Hauch von ätherischem Öl Ihrer Wahl ist gut, um die gesamte Mischung zu parfümieren. Eine sehr geschätzte Formel ist das Mischen von ätherischen Ölen aus Vetiver, Grapefruit und Zeder.

Sobald die Bartölwird an diesem Anfang ein wenig von der Wurzel aufgetragen. Dann wird es mit den Händen gekämmt, damit das Öl gut eindringt. Für beste Ergebnisse ist es ratsam, das Öl täglich auf den Bart aufzutragen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.