Ein Modetrend: Hipster Bart

Hipster Bart

Männer, die Bärte wachsen lassen, tun dies oft einfach für Rasieren vermeiden.

Das Tragen von Gesichtshaaren ist je nach gewähltem Stil eine Aufgabe, die es erfordern kann mehr Arbeit und Mühe als jeden Tag rasieren. Und wenn es eine Art Bart gibt, der Liebe zum Detail erfordert, dann ist es der Hipster.

Herkunft und Eigenschaften des Hipster-Bartes

Die "Spezialisten" für Herrenmode sind sich nicht ganz einig der Ursprung des Hipster Bartes. Wenn überhaupt, scheint es zwei Stile zu geben:

Erste Theorie: Ländliche Gebiete der Vereinigten Staaten, von Holzfällern und Landbesitzern verwendet.

Jazzmusiker

Zweite Theorie: im viktorianischen London, beliebt bei gebildeten englischen Herren.

El Landhausstil ist rauer und sogar spontan. Einige Details werden in den Schnurrhaaren berücksichtigt, wie das Abrunden oder sogar das Verlängern und Einrollen, gemäß dem alten Brauch der Cowboys und Viehzüchter des XNUMX. und XNUMX. Jahrhunderts in einem Teil Nordamerikas.

Urban Style ist stilvoller. Es muss ständig mit einer Schere umrissen werden. Es erhöht das Volumen der Koteletten, bis es viel länger unter dem Kinn ist. Sogar im oberen Teil des Gesichts gibt es diejenigen, die es mit einem kleinen Bruch zwischen dem Haar und dem Gesichtshaar tragen, um sich voneinander zu unterscheiden.

So skizzieren Sie einen Stil

Das erste ist, den Bart wachsen zu lassen. Nicht alle Fälle sind gleich, aber es dauert ungefähr Sechs Wochen, bis das Formen beginnen kann. An dieser Stelle wird empfohlen, nach und nach die gewünschte Form zu geben.

Der Hipster Bart verlangt ein Pflegekalender das muss erfüllt sein. Die Verwendung von Shampoos und anderen speziellen Produkten wird ebenfalls empfohlen, um den Glanz zu erhalten und die Gesichtshaut mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Es ist kein empfohlener Bartstil für Männer, denen die Das Gesichtshaar wächst nicht reichlich oder gleichmäßig.

 

Bildquellen: INmendoza /  Elektrorasierer


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.