Trainiere mit Schnürsenkeln

Trainiere mit Schnürsenkeln oder nicht

Wenn es eine Sache gibt, die jemand im Fitnessstudio hasst, dann ist es Zug mit Schnürsenkeln. Die Steifheit ist furchtbar schmerzhaft und hindert Sie daran, die notwendige Kraft auszuüben, um die Übungen in Ihrer Routine auszuführen. Die Steifheit ergibt sich aus dem Muskelschaden, der während der Trainingseinheiten entsteht. Mit diesen Schmerzen fragen sich die Menschen, ob das Training mit Steifheit für unseren Körper gesund ist oder nicht. Andere entscheiden sich dafür, das Trainingsvolumen oder die Belastungen, die sie in den Übungen verwenden, zu reduzieren, um diesen Schmerz nicht zu spüren.

Möchten Sie wissen, ob es gut ist, mit Schnürsenkeln zu trainieren? Hier erklären wir Ihnen alles.

Warum kommen die Schnürsenkel heraus?

Trainiere mit Schnürsenkeln

Die Steifheit ist das Ergebnis von Muskelschäden während der Trainingseinheiten. Wenn wir den Muskel einem intensiven Reiz aussetzen, setzen wir nach der Metabolisierung von Muskelglykogen Milchsäure in unseren Muskeln als Abfallprodukt frei. Dies führt dazu, dass die Ansammlung dieser Säure nach den folgenden Tagen Schmerzen verursacht. Normalerweise treten die maximalen Schmerzen auf, wenn nach körperlicher Betätigung etwa 48 Stunden vergehen.

Es muss keine zu anstrengende Übung sein, die Schmerzen verursacht. Für diejenigen Menschen, die nicht an Sport gewöhnt sind und plötzlich eine Übungsroutine beginnen, sind sie einfach dem Schmerz der Steifheit ausgesetzt. Es gibt einige Möglichkeiten dazu Entfernen Sie die Schnürsenkel aber es ist immer besser, sie nicht zu haben.

Wenn Menschen, die an körperliche Bewegung gewöhnt sind, ein stärkeres und intensiveres Training als gewöhnlich absolvieren, verursachen sie mehr Muskelschäden. Der Bruch dieser Fasern führt auch dazu, dass wir beim Bewegen und Ausüben von Kraft mehr Schmerzen haben. Nicht weil wir steif sind, sollten wir das Training beenden oder es mit weniger Belastung oder Intensität machen.

Wenn wir mit einer bestimmten Intensität und einem an unsere Fähigkeiten angepassten Trainingsvolumen trainieren, müssen wir keine Steifheit haben. Es ist normal, dass wir zu Beginn mehr Müdigkeit und Schmerzen haben, wenn wir diesen Widerstand überwinden müssen, der die Lasten oder das Gewicht ist, das wir auf die Maschinen und Hanteln ausüben. Wenn wir andererseits jedes Mal, wenn wir Steifheit haben, unser Trainingsvolumen oder dessen Intensität reduzieren, Wir werden nicht zulassen, dass neuromuskuläre Anpassungen in unserem Organismus vorgenommen werden.

Wichtigkeit, progressiv zu sein

Kann mit Schnürsenkeln trainiert werden

Ein Training bleibt stehen, wenn wir immer das Gleiche tun. Es ist notwendig, das Gewicht, die Wiederholungen, die mechanische Spannung, die wir während des Trainings ausüben, zu variieren, die Ruhezeiten zu ändern usw. Damit das Training Ergebnisse liefert. Andernfalls, Wir werden nicht wachsen oder unser Ziel erreichen. Denken Sie daran, dass Steifheit nicht gut oder schlecht sein muss.

Wenn wir die Belastung erhöhen, die wir in die Maschinen einbringen und die wir heben, ist es normal, dass der Muskelschaden steigt. Wir sollten jedoch niemals an Muskelversagen arbeiten. Muskelversagen ist die Wiederholung, dass wir ohne Hilfe keine weitere Wiederholung durchführen könnten. Wenn wir in allen Serien oder in allen Übungen Muskelversagen erreichen, Wir werden den Stress erhöhen, den der Muskel während der Sitzungen durchmacht, und er wird früher erschöpft sein. Dies führt nicht nur dazu, dass mehr Fasern brechen und ihre Schäden größer werden, sondern die Erholung erfolgt auch langsamer, das Verletzungsrisiko steigt und es treten Schmerzen auf.

Wenn Sie lange Zeit in einer Übungsroutine trainiert haben, werden Sie daran angepasst. Je mehr Last Sie heben, desto mehr Aufwand ist erforderlich. Wenn wir diese Belastung jedoch schrittweise erhöhen, muss sie den Muskelschaden nicht erhöhen.

Damit Sie es besser verstehen, geben wir ein Beispiel. Stellen Sie sich vor, wir machen seit 3 ​​Wochen ein Bankdrücken, bei dem wir insgesamt 60 kg Lasten setzen. Wenn wir in der vierten Woche 75 kg einbringen, werden wir die Last auf einmal stark erhöhen. Wenn wir mit diesem Gewicht die gleiche Anzahl von Wiederholungen und Serien durchführen möchten, verursachen wir übermäßige Muskelschäden und daher tritt Steifheit auf. Ideal ist es, dieses Gewicht nach und nach zu erhöhen, um Anpassungen vorzunehmen.

Ist es gut mit Schnürsenkeln zu trainieren?

Training mit Schnürsenkeln

Wenn wir einige Zeit (mehr oder weniger 3 oder 4 Monate) dieselbe Routine durchgeführt haben, stellen wir fest, dass unser Körper vollständig angepasst ist und nicht genug Fortschritte macht. In diesem Fall ändern wir unsere Routine, um die Reize zu modifizieren, die unsere Muskeln erhalten. Wahrscheinlich, Die ersten Tage, an denen wir die neue Routine durchführen, werden Steifheit sein.

Das Training mit Schnürsenkeln sollte jedoch kein Problem sein. Mit einem guten Aufwärmen und einer richtigen Dehnung reduzieren wir die Schmerzen der Wunden. Wenn wir mit dem Training aufhören oder das Trainingsvolumen und seine Intensität verringern, damit es nicht so weh tut, werden wir den Körper dazu bringen, sich nicht an dieses Training anzupassen. Wenn wir dieses Training noch einmal wiederholen, werden wir wieder steif.

Wir erholen uns normalerweise in nur 3-5 Tagen von Schnürsenkeln. Die Wunden, die sehr schmerzhaft sind und die es uns nicht erlauben zu trainieren, brauchen länger, um zu verschwinden. Wenn Sie diese Art von Steifheit haben, denken Sie, dass Sie ein solches Training überhaupt nicht wiederholen müssen. Mit fortschreitender Erfahrung im Fitnessstudio gewöhnen wir uns daran, das Trainingsvolumen an unsere eigene Leistung anzupassen. Wenn wir das genaue Volumen finden, werden wir an den Tagen, an denen wir eine progressive Überlastung anwenden, keine Steifheit und nur ein paar Beschwerden oder eine geringe Steifheit haben.

Wovon hängt das Trainieren mit Schnürsenkeln nicht ab?

Schmerzen

Es gibt Zeiten, in denen es besser ist, nicht mit Schnürsenkeln zu trainieren. Diese Fälle hängen um die wirklich schmerzhaften Wunden herum, die es uns nicht erlauben, irgendeine Art von Grundbewegung auszuführen. An dieser Stelle, Der Körper bittet uns um absolute Ruhe, um uns nach und nach zu erholen.

In allen anderen Fällen ist es besser, solange wir trainieren können, es im gleichen Tempo wie immer zu tun. Es gibt einige Möglichkeiten, um die Steifheit zu heilen, und zwar durch ein gutes Aufwärmen vor der Kraftroutine, eine ordnungsgemäße Dehnung der Gelenke und Muskeln und die Verwendung von Entzündungshemmern zur Schmerzlinderung.

Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen Ihre Zweifel lösen, ob Sie mit Schnürsenkeln trainieren sollen oder nicht.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.