Körpertypen: Somatotypen

Körpertypen Somatypen Mann

Wenn wir beginnen, Muskelmasse zu gewinnen oder Fett zu verlieren, sind wir daran interessiert, über diese Welt zu lesen. Hier beginnen wir, die verschiedenen Körpertypen zu sehen, die aufgrund ihrer Morphologie und ihrer Fähigkeiten existieren. Auf diese Körpertypen wird in Bezug genommen Somatotypen. Es gibt verschiedene Arten von Somatotypen und jeder hat Eigenschaften, die diese Person einzigartig machen. Beim Training müssen die Fähigkeiten jeder Person berücksichtigt werden, um das Training an jedes Niveau und Ziel anzupassen.

Aus diesem Grund widmen wir Ihnen in diesem Artikel alles, was Sie über verschiedene Körpertypen und Somatotypen wissen müssen.

Körpertypen bei Männern

Arten von Männerkörpern

Wenn Sie ein großer und dünner Mann sind, gibt es einige Eigenschaften, die mit dem Mangel an Kraft durch das Training oder einer scheinbar zu schwachen Körperform zusammenhängen. Es gibt verschiedene Arten von Menschen, abhängig von der Morphologie ihres Körpers. Die Merkmale, aus denen sich ein Körpertyp zusammensetzt, werden als Somatotyp betrachtet. Somatotypen sind in drei Bereiche unterteilt: Ektomorphe, Mesomorphe und Endomorphe.

Wenn es um das Training geht, müssen Sie die Art des Körpers kennen, die Sie benötigen, um das Training an Ihre Fähigkeiten anzupassen, sowohl um Muskelfasern zu rekrutieren als auch um sich vom Training auszuruhen.

Somatotypen: Ektomorph

Somatotypen

Wir werden analysieren, was die Hauptmerkmale eines Ektomorphs sind. Die Eigenschaften dieses Körpertyps hängen mit dem späten Einsetzen der Pubertät zusammen, da die Knochen länger sind und Das Wachstum dauert länger als bei anderen Arten von physischen Konstitutionen. Das Becken ist normalerweise breiter als die Schultern, und in den Oberschenkeln und Hüften kann sich Übergewicht ansammeln.

Gelenke und Workouts

Die Gelenke dieses Körpertyps sind ziemlich beweglich. Die Muskeln sind meistens in der Länge vor der Breite verlängert. Dadurch haben Sie ein viel kleineres Gesamtvolumen als die übrigen Somatotypen. Diese Arten von Menschen sind diejenigen, denen Sie finden es schwierig, allgemeines Volumen im ganzen Körper zu erreichen und länger zu brauchen, um im Fitnessstudio Fortschritte zu machen. Sie erzeugen Hypertrophie besser in Reihe als parallel. Das heißt, es ist wichtig, exzentrisches Training und Plyometrie hervorzuheben. Dies ist der großen Muskelverlängerungskapazität zu verdanken.

Exzentrische Workouts sind solche, bei denen die exzentrische Phase priorisiert und verlangsamt wird, um die mechanische Spannung länger aufrechtzuerhalten. Das Kreislaufsystem der Ektomorphen hat einen niedrigeren Blutdruck. Ihr Ruhepuls ist relativ schnell und Ihre Durchblutung ist schwach. Dies führt zu einer langsameren Vasodilatation, wie z. B. einer Vasokonstriktion. Diese Faktoren führen oft dazu, dass kältere Hände und Füße und sogar eine Art Schwindel aufstehen.

Nervensystem und Verdauung

Bei diesen Personen ist das Nervensystem sehr effektiv. Sie neigen dazu, schnell zu reagieren und reagieren empfindlicher auf eine Vielzahl von Reizen. Sie sind jedoch schmerzempfindlicher und neigen dazu, das neuromuskuläre System stärker zu belasten. Die Verdauung in diesen Objekten ist langsamer, da sie Nährstoffe mit größerer Schwierigkeit aufnehmen. Es kann nicht als wirksame Verdauung angesehen werden. Sie neigen dazu, einen niedrigen Blutzuckerspiegel zu haben, daher ist es ratsamer, fünf Mahlzeiten pro Tag zu sich zu nehmen, um einen besseren Blutzuckerspiegel zu erreichen.

In Bezug auf die Körperhaltung muss gesagt werden, dass aufgrund eines engeren Thorax wenig Platz für den Darm vorhanden ist. Dadurch wölbt sich der Bauch mit fast jedem noch so kleinen Lebensmittel. Dies führt zu Körperhaltungen und Hyperordotik. All diese Fakten müssen berücksichtigt werden, um sie während des Trainings zu korrigieren.

Diese Personen erzeugen bei Rekrutierungsübungen für Muskelfasern lange Hebel. Ihre Muskeln sind in der Regel länger als breit. Dies führt dazu, dass die Festigkeitsverbesserungen kleiner und allmählicher werden. Sie müssen verschiedene Schulungsprogramme absolvieren, um sich besser an die Verbesserungen anpassen zu können. Auf die gleiche Weise, wenn ein Ektomorph trainieren lässt Ihr Verlust an Kraft und Muskelmasse wird sichtbarer und offensichtlicher als bei anderen Somatotypen.

Somatotypen: Mesomorphe

Somatotypen bei Frauen

Sie sind diejenigen, die nach dem genetisch Gesegneten benannt sind. Es ist ein Körpertyp mit dem Aussehen eines Athleten. Die Leistung der Durchblutungsmuskulatur ist gut, da sie einen niedrigen Blutdruck und Bradykardie aufweist. Der negativste Aspekt ist, dass, wenn Sie im fortgeschrittenen Alter sind, wenn die körperliche Aktivität abnimmt, erhöht das Risiko für Herzerkrankungen. Regelmäßiges Aerobic-Training ist ratsam.

Bei diesen Arten von Personen tritt eine Blutgefäßerweiterung schneller auf. Es unterstützt besser die Kälte des Ektomorphs. Muskelkraft hat ein gutes Bindegewebe und einen starken Dehnungsreflex. Sie neigen dazu, einen hohen Adrenalinspiegel und starke Muskeln zu haben. Seine Verdauung entwickelt sich im Gegensatz zum vorherigen Fall auf normale Weise.

Somatotypen: Endomorphe

Sie sind jene Menschen, die eine große Ansammlung von Fett und abgerundeten Formen haben. Das Hauptmerkmal ist, dass Somatotyp ist, dass es hat schwächere Durchblutung und Muskeln. Sie sind stärker als das Ektomorph, was dazu führt, dass ihre Haltung etwas steifer, aber beweglicher als ein Mesomorph ist.

Sie haben eine gute Aufnahme von Nährstoffen mit guter Verdauung. Dies erleichtert jedoch die Gewichtszunahme. Daher sollte Ihre Ernährung Lebensmittel enthalten, die weniger energetisch sind als die übrigen Somatotypen, um ein optimales Gleichgewicht zwischen Kraft und Gewicht aufrechtzuerhalten. Ihre Fähigkeit, sich zu entspannen, ist sehr gut und sie neigen dazu, weniger schmerzempfindlich zu sein. Alle seine Funktionen werden jedoch langsamer ausgeführt. Sie neigen dazu, einen langsamen Ruhepuls, einen niedrigen Blutdruck und eine verzögerte Pubertät zu haben. Sie sind in der Regel Menschen, die sesshaft und übergewichtig oder fettleibig sind.

Da sie große Probleme haben, das Körpergewicht im Falle einer Verletzung aufrechtzuerhalten, ist ein notwendigeres Leben und ein intensiveres Krafttraining erforderlich.

Wie Sie sehen können, sind die verschiedenen Körpertypen auf die Somatotypen abgestimmt, und jeder muss einige Hauptaspekte berücksichtigen. Ich hoffe, dass Sie mit diesen Informationen mehr über Somatotypen und Körpertypen erfahren können.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.