Längerer Arbeitsstress erhöht das Krebsrisiko

Stress und Krebsrisiko

Angst und Stress dominieren heute einen Großteil des Arbeitsrhythmus. In diesem Sinne wurden mehrere Studien durchgeführt, die damit verbunden sind akkumulieren ein intensives Leben von Arbeitsplätzen und das Risiko von Krebs.

Auf diese Weise diejenigen, die haben in Ihrem Alltag ein hohes Maß an Stress, das Krebsrisiko Lunge, Magen oder Dickdarm ist viel größer.

Berufe mit höherem Stress und Krebsrisiko

Was Berufe sind am anfälligsten für Stress? Unter ihnen sind: Feuerwehrmann, Wirtschaftsingenieur, Luft- und Raumfahrtingenieur, Chefmechaniker oder Eisenbahnkontrolleur usw.

Stress wird nicht nur durch Beruf, Arbeitszeitplan usw. beeinflusst, sondern auch durch der Charakter, den die Person hat. Auf diese Weise kann Stress bei derselben Person sehr unterschiedlich sein.

Stress

Andere Faktoren, die Stress umgeben und die Gesundheit beeinträchtigen

In den durchgeführten Studien andere Faktoren, die neben Stress und Angst unsere Gesundheit beeinflussen. Dies ist unter anderem der Fall bei Unsicherheiten am Arbeitsplatz, beim Kundenservice, bei finanziellen oder finanziellen Problemen oder bei Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten.

Mit all diesen Ergebnissen wird es analysiert ob chronischer psychischer Stress als Problem der öffentlichen Gesundheit angesehen werden sollte.

Stressrisiken

Das Beziehung, die zwischen besteht emotionaler Stress und Herz-Kreislauf-Unfälle, Für eine lange Zeit. In den Momenten nach einer emotionalen Störung besteht ein erhöhtes Risiko für einen akuten Myokardinfarkt oder andere Arten von Herz-Kreislauf-Unfällen.

Wie gehe ich mit Stress um?

  • Man muss sich dessen bewusst sein Einige Dinge in unserem Leben können nicht geändert werden auf einfache Weise. Daher ist es am besten, sie an unseren Alltag anzupassen.
  • Heu Situationen, die uns belasten, und wir sollten sie vermeiden.
  • ausführen Bewegung und körperliche Aktivitäten es hilft immer, weil wir Substanzen aus unserem Gehirn freisetzen. Ein guter täglicher Spaziergang (ohne Zeit im Fitnessstudio) könnte ausreichen.

Holen Sie sich genug Schlaf, eine gute Ernährung und verwenden Sie Entspannungstechniken, werden unsere Werkzeuge zur Bekämpfung von Stress vervollständigen.

Bildquellen: Salud 180 / Youtube


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.