Der Knoten der Krawatte, eine Frage der Ästhetik

Klassisch, zeitgemäß, kompliziert, eng oder locker. Es gibt diejenigen, die versichern, dass sie existieren Über 30 Möglichkeiten, einen Krawattenknoten zu knüpfen. Eines der größten männlichen Symbole aller Zeiten entwickelt sich auch in unserer Moderne weiter.

Länder wie Italien, England oder Frankreich haben ihren eigenen Knotenstil geprägt. Jeder Mann, der sein Salz wert ist, muss wissen, was das ist Bindeknotenmodelle und für welche Anlässe sie verwendet werden sollten.

Der einfache Knoten

Wie der Name schon sagt, ist seine Herstellung und Ästhetik recht einfach, was es macht Perfekt für den Alltag und den Arbeitstag. Wussten Sie, dass Menschen in der Vergangenheit körperliche Arbeit mit Krawatte leisten konnten? Es war nicht immer optional.

The Windsor: Dreiecksymmetrie

Obwohl der Windsor als Modalität des einfachen Krawattenknotens angesehen wird, kann er bei besonderen Anlässen eingesetzt werden. Seine hohe Ästhetik beruht auf der Tatsache, dass der oberflächliche Liegeplatz eine perfekt symmetrische Dreiecksfigur ergibt.

Der Stil dieser Krawatte ist königlich, monarchisch. In der Tat das gleiche Es wurde von König Edward VII des Vereinigten Königreichs (auch der Herzog von Windsor) erstellt.

Was geht Teil geht über?

Es gibt keine festgelegte Regel, welcher Teil der Krawatte über dem anderen liegt. Im Windsor, Der dicke Teil der Krawatte geht über den engsten in der ersten Runde. Diese Regel gilt nicht für den Einzelknoten und für den Pratt.

Krawattenknoten

Eleganzrepräsentation

Obwohl die Gesellschaft das Erfordernis einer Krawatte auch in Arbeitsumgebungen erleichtert hat, ist es immer noch eine Darstellung von Eleganz, Kategorie und Status. Dieses auf Ästhetik basierende Bild ist im Kollektiv, im weiblichen Denken und in der Geschäftswelt geblieben.

Eine neue App zum Lernen?           

Die Kinder getrennter Eltern leiden darunter, dass sie lernen, die sogenannte „Golilla“ anzuziehen. Vor weniger als einem Jahr wurde es jedoch veröffentlicht Eine Smartphone-Anwendung, die uns lehrt, auf verschiedene Arten zu knoten.

 

Bildquellen: Strategy Network / Gentlemen's Corner


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.