Die andere Seite der Süßstoffe, damit verbundene Risiken

Süßstoffe

wenn Wir ersetzen die Süßstoffe durch den Zucker in unserem KaffeeWir glauben, dass es eine gesunde Aktion ist, die überschüssige Kalorien vermeidet. Jedoch, Diese Angewohnheit ist möglicherweise nicht so gesund wie wir uns vorstellen.

Aus verschiedenen durchgeführten Studien wird bekannt, dass Süßstoffe können mit unserem Stoffwechsel reagieren.

Eine der Folgen des Konsums von überschüssigen Süßungsmitteln kann die Ansammlung von Fett sein, insbesondere bei Menschen mit einer Tendenz zu Übergewicht.

Glukose und Süßstoffe

Künstliche Süßstoffe wurden verwendet nicht mehr an Gewicht zuzunehmen und Diabetes vorzubeugen. Dieselbe Substanz, die zur Reduzierung des Zuckerkonsums verwendet wird, kann jedoch die Entwicklung einer Glukoseintoleranz fördern. In einer nächsten Phase würde es die geben Risiko für Stoffwechselerkrankungen und Prä-Diabetes.

Süßstoffe

Diese Arten von Substanzen, die in den Süßungsmitteln enthalten sind, die Eiscreme, Erfrischungsgetränken, Joghurt usw. zugesetzt werden, sind nicht hundertprozentig gesund. Auch wenn sie keinen Zucker haben, können sie Einfluss auf die Fähigkeit des Körpers, Glukose zu verwenden. Dies liegt daran, dass beim Verzehr die Darmmikrobiota, die im Darm befindlichen Bakterien, verändert wird.

Laboruntersuchungen

In der Entwicklung von angewandte Studienwählten die Forscher eine Gruppe von Mäusen und fügte Süßstoffe wie Saccharin oder Aspartam hinzu zum Wasser tranken sie. Die Ergebnisse wurden mit einer anderen Gruppe von Mäusen verglichen, die Wasser mit Glucose oder nur Wasser tranken.

Aus der Analyse der Ergebnisse wurde abgeleitet, dass die Mäuse nehmen die Süßstoffe (vor allem diejenigen, die Saccharin genommen hatten), hatten höhere Blutzuckerspiegel Das die anderen.

Wissenschaftler haben die Tests in Proben von Hunderten von Menschen auf Menschen übertragen und dies bestätigt Die Darmbakterien derer, die häufig Süßstoffe konsumieren, sind sehr unterschiedlich von denen, die nicht oft Saccharin in ihren Kaffee gaben. Daraus folgt, dass diese Arten von Süßungsmitteln nicht so gesund sind.

 

Bildquellen: Nahrungsergänzungsmittel für Langlebigkeit / El Confidencial


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.